Freitag, 22. Januar 2016

45. Jahresrückblick 2015

Hallo ihr Lieben :)

lange hab ich nichts mehr geschrieben, seit über einen halben Jahr nicht mehr...

vor einem Jahr hat mein großes Abenteuer Neuseeland begonnen und seitdem ist die Zeit schneller vergangen als mir lieb war.
So oft hab ich mir vorgenommen nochmal etwas zu schreiben, ein Lebenszeichen von mir zu geben, aber das war schwieriger als gedacht. Ich hab lange gebraucht um zu akzeptieren das ich nicht mehr in NZ bin, nicht mehr im Land meiner Träume, doch inzwischen bin ich jetzt endgültig in Deutschland angekommen. Auch jetzt bring ich noch englische Wörter in den deutschen Satz, oder kann das ein oder andere Wort nicht mehr ins deutsche übersetzten obwohl ich genau weiß was gemeint ist :D
Es gab so viele schöne Momente die ich erleben durfte, angefangen bei der Freundlichkeit der Kiwis, über die wunderschöne Natur und aufgehört bei all den Freundschaften die ich geschlossen habe. Ich kann es wirklich jeden nur empfehlen, der daran denkt für eine Weile ins Ausland zu gehen! Man erlebt so viel und ich würde es auch jederzeit wieder machen, nur dann ein bisschen länger :D

Ich konnte zwar nicht alles aus meiner To-Do-Liste abhaken, aber dafür komm ich dann wieder ;) Ich hab jetzt auch eine neue To-Do and To-See-Liste angefangen, in der Hoffnung sie in Laufe der nächsten paar Jahre abzuarbeiten :D

Hier gibt es jetzt nochmal ein riesiges Dankeschön an alle die die Zeit unglaublich schön gemacht haben, ich kann gar nicht ausdrücken wie dankbar ich bin :)

So, das wars dann mal wieder von mir..

See ya (soon)
❤ Sophie

Sonntag, 26. Juli 2015

44. Zurück in Deutschland

Hallo ihr Lieben :)

seit Samstag, dem 11.Juli bin ich nun wieder zurück. Damit ist das Kapitel "Auslandshalbjahr Neuseeland" auch beendet. Dieses halbe Jahr hat mir viele Erfahrungen gebracht, hat mir gezeigt, dass nicht immer alles so läuft wie ich es mir gewünscht hätte (Februar bis März), aber wenn man  kämpft auch eine gute Lösung da ist (wo ein Wille ist, ist auch ein Weg).  Aber ansonsten war es wirklich eines der besten Zeiten in meinem Leben.

Die letzten Tage hab ich größtenteils mit Kofferpacken und Freunden auf wiedersehen sagen verbracht, bevor es am Freitag dann zum Flughafen ging. Dort angekommen musste ich erstmal feststellen das ich fast 3 kg Übergepäck hatte. Ich war darauf zwar nicht wirklich vorbereitet, aber gut. Die freundlich Dame am Check-In Schalter hat es durchgehen lassen ohne das ich auch nur einen Cent bezahlen musste. Glück gehabt :D Am Flughafen hab ich auch ein paar Leute getroffen mit denen ich hergeflogen bin, mit einer von ihnen war ich sogar auf der Südinseltour, ab sie ist nur bis Singapur mitgeflogen und danach nach München weiter, während wir anderen nach Frankfurt geflogen sind. Die beiden Flüge waren zwar ziemlich anstrengend, aber insgesamt besser als die beiden Hinflüge :)

Als ich am Samstag angekommen bin, waren meine Eltern und ich zuerst zu meinem Onkel und meiner Tante besuchen, dort waren wir bis zum frühen nachmittag bis wir zurück nach Hause gefahren sind. Dort haben mich meine Freunde und Familie mit einer Überraschungsparty überrascht, was mich sehr gefreut hat.

So, das wars dann wieder von mir, damit ist dieses Kapitel nun beendet.

See ya (soon)
❤ Sophie

Sonntag, 5. Juli 2015

43. Fast vorbei

Hallo ihr Lieben :)

Mein Aufenthalt ist nun so gut wie vorbei, noch 5 Tage dann bin ich auf dem Weg nach Hause. Schwer zu glauben das ich wirklich gehe, es ist so unreal. Und dann noch die zwei langen Flüge, einmal 11 Stunden und einmal 13 Stunden, bis ich nach insgesamt 29 Stunden Reise (hab 5 Std. Aufenthalt in Singapur) in Frankfurt landen werde. Diese Woche war meine letzte Schulwoche und ich hab die Schule mit gemischten Gefühlen verlassen, denn ich werde alle meine Kurse vermissen. Außerdem gab es es einen Tag der offenen Tür in der Universität Auckland, wo ich natürlich hingegangen bin :P Es war ein richtig schöner Tag. Und jetzt sind auch fast alle meine Freunde weg, nur ich werde noch 5 Tage länger bleiben... aber ich hab es mir ja so ausgesucht. Jeden Tag pack ich ein bisschen mehr in meinen Koffer, in der Hoffnung das ich nichts mit der Post senden muss. Wenigstens dauert es mit der Post einmal um die halbe Welt nicht ganz so lange, maximal 2 Wochen :D

Ein Fazit zu meinem Abenteuer Neuseeland werde ich erst in Deutschland ziehen. Außerdem wird das wahrscheinlich der letzte Post aus Neuseeland werden.

See ya soon
❤ Sophie

Sonntag, 28. Juni 2015

42. 5 Monate Neuseeland

Hallo ihr Lieben :)

Nun bin ich also schon seit mehr als 5 Monaten hier. Es ist einfach so unreal, dass ich meine Freunde und Familie das letzte mal vor 5 Monaten persönlich gesehen habe. Und in weniger als 2 Wochen sehe ich sie wieder. Ich habe nur noch 12 Tage in Neuseeland, das ist gar nichts... so viel hatte ich vor, vieles hab ich auch erreicht, einiges noch immer nicht. Einen weiteren Punkt konnte ich nun auf meiner Liste abhaken: das Rugbyspiel. Es haben gespielt Rangitoto College vs. Westlake Boys. Leider hat Rangitoto College verloren :( Ich weiß es ist nicht so professionell wie z.B.: bei den All Blacks, aber ich fand es schon cool, auch wenns manchmal ziemlich langweilig war.

In 13 Tagen bin ich wieder zuhause, ich freue mich schon, aber werde bestimmt auch traurig sein, Neuseeland wieder hinter mir zu lassen, denn Neuseeland und all die Menschen haben mich verändert. Wie sehr mich Neuseeland verändert hat, weiß ich nicht, aber ich denke schon etwas. Wir werdens ja sehen :P

Und wisst ihr was so schön an einem Auslandsaufenthalt ist? Das man Freunde aus der ganzen Welt hat und außerdem wurde in mir die Lust zu reisen ausgelöst. Ich will unbedingt nach Südamerika und meine Freunde dort besuchen :D diese Reise steht schon lange fest auf meiner To-Do-Liste.Wahrscheinlich werde ich aber erst nach meinem Abi, also frühestens 2017 nach Südamerika reisen können. Naja, hab ich wenigstens mehr Zeit um Geld zu sparen, denn ich will ja schließlich auch ganz viel sehen, wenn ich schon mal unterwegs bin ;)

Oh Gott, ich bin schon wieder von Thema abgekommen ^^ Nächste Woche ist meine letzte Schulwoche und danach hab ich eine Woche Ferien, wo ich dann hoffentlich beim packen nicht verzweifeln werde :D Mit packen hab ich aber schon angefangen, ich hab schon die Sommersachen in den Koffer gepackt, denn die brauch ich frühestens in Singapur ;)

Es tut mir Leid wenn es verwirrend ist ich habe grad einfach nur meine Gedanken aufgeschrieben :)

See ya
❤ Sophie

Sonntag, 21. Juni 2015

41. Abschiede, Hobbiton und mehr

Hallo ihr Lieben :)

Nun zum ersten Thema: Diese Woche musste ich mich schon das erste mal verabschieden, pretty sad. Mittwoch fliegt dann eine Gastschwester und in zwei Wochen meine andere Gastschwester, sowie eine richtig gute Freundin. Und in weniger als 3 Wochen bin ich dran :( die Zeit vergeht mir zu schnell!

Das war allerdings nicht das Einzige was ich erlebt habe, denn am Mittwoch hatten wir in der Schule Mufti-Day (na wer hat aufgepasst und weiß noch was das ist ;D ), es war richtig schön mal nicht zu frieren :D und die Year 13 Schüler hatten Motto-Tag: Wayback Wednesday, es war schon ungewöhnlich Leute in Schlafanzug, als Dino, Marilyn Monroe oder Winnie Pooh verkleidet zu sehen :D Das Geld was dabei gesammelt wird (dafür das wir Mufti tragen durften mussten wir spenden), geht nach Kambodscha, dort reisen einige freiwillige Schüler jeden Oktober hin, um in einzelnen Dörfern bessere, stabilere und komfortablere Häuser zu bauen. Daumen hoch!

So, nun zum letzten Hauptthema, ich war letztes Wochenende in Hobbiton (und hatte die ganze Zeit keine Ahnung wovon der Guide geredet hat, ich sollte eventuell doch die Filme anschauen ^^ ). Es war richtig schön, wenn auch ziemlich windig. Wenigstens hat es nicht geregnet :D So und da ich finde das Bilder mehr sagen als Worte gibts diese jetzt auch:
Willkommen
Bilbos Haus


unechter Baum - eine der teuersten Filmrequisiten weltweit
Blick auf "the Green Dragon"





















Ich finde es echt unglaublich wie exakt man das alles geplant hat. Das jeder "Einwohner" einen Vorgarten zu seinem Beruf hat, finde ich auch sehr interessant. Es wurden auch viele spannende Fakten genannt. Im großen und ganzen war der Ausflug also empfehlenswert, Vorkenntnisse sind aber nötig :D

19 Tage in Neuseeland :o

See ya
❤ Sophie