Sonntag, 22. Februar 2015

24. Der erste Monat ist rum...

Hallo ihr Lieben :)

Ein Austauschjahr ist wie eine Fahrt mit einer Achterbahn. Zuerst will man unbedingt damit fahren und ist sehr fasziniert von der Vorstellung, dann geht es schnell. Man muss einsteigen und dann kommen die ersten mulmigen
Gefühle. Dann gibt es Hochs und Tiefs. Aber es wechselt sehr schnell. Am Ende ist man ein bisschen traurig, dass es schon vorbei ist, ein bisschen stolz, dass man es überlebt hat, erfreut wieder festen Boden unter den Füßen zu haben
und eigentlich würde man am liebsten sitzen bleiben und nochmals fahren.

Die Achterbahnfahrt hat begonnen. Es gab auch schon viele Hochs und Tiefs und es wird auch noch weitere geben...

Blick auf Rangitoto Island
Im ersten Monat habe ich schon einiges erlebt, ich war zum Beispiel auf dem Sky Tower und auch öfters mal in Takapuna und Browns Bay und ich muss sagen ich liebe Browns Bay :D
Ich hab beschlossen hier jetzt jeden Monat einen Rückblick zu machen ;) Los geht's:

1. Wie habe ich mich verändert:

Ich glaub ich bin ein wenig offener geworden
Ich bin auch schon selbstständiger geworden
Und spontaner bin ich jetzt auch

2. Was ist mir an Neuseeland aufgefallen?

Der Nahverkehr ist sehr billig
Die Natur hier ist außergewöhnlich schön ♥
Traue niemals dem Wetterbericht

3. Was habe ich über Deutschland gelernt?

Essen u.ä. ist billiger
Deutsche Süßigkeiten schmecken sooo gut :D
Zumindest in Thüringen ist es nicht so hügelig wie hier im North Shore ;D

Es werden auf jeden Fall noch weitere Posts folgen (sind schon in Bearbeitung) diese haben dann hoffentlich auch ganz viele Bilder ;D

See ya
♥ Sophie

Donnerstag, 12. Februar 2015

23. Alles braucht seine Zeit...

... bis es so ist wie es sein soll.

Hallo ihr Lieben ;)

Ihr erinnert euch bestimmt an meinen letzten Depri-Post? Bestimmt!

Wie mein Anfangsspruch schon sagt, alles braucht seine Zeit.
Meine Geldprobleme sind geklärt *daumen hoch* dank meinen herzallerliebsten Eltern :D Danke, ich wüsste nicht was ich ohne euch machen sollte ♥♥♥
Ich darf die Südinseltour mit NZdirect machen, aber ich habe gesehen das sie auch eine Combotour anbieten und ich werde mit meiner Mama reden, das ich diese machen darf ;)
Ich habe gestern Lunchleute gefunden mit denen ich meine Pause verbringe, das freut mich sehr da mich eine Mitschülerin aus meiner Tutor und French- Klasse angesprochen hat :D Ich bin für sowas immernoch viel zu schüchtern =/
Heute wurden Klassen- und ID-Photos gemacht, dadurch habe ich einen Teil von English verpasst, da lernen wir gerade wie man ein Essay schreibt ;D Nach English hatte ich Geography, da haben wir einige Übungen wieder bekommen, die zur Bewertung abgegeben werden mussten. Ich hab bei allen ein Excellence bekommen, was mich sehr freut :D
Mit meiner Gastfamilie versteh ich mich auch sehr gut. Die einzige mit der ich mich nicht so gut verstehe ist meine Gastmutter, ich komm einfach nicht mit ihrer Art zurecht...

See ya
♥ Sophie

Montag, 9. Februar 2015

22. Kennt ihr dieses Gefühl...

... wenn scheinbar alles schief geht und du dich fragst, warum dich das Schicksal gerade jetzt hasst?
Genau so gehts mir gerade.

aber erstmal hallo ;)

Nun ja, ich erklär erstmal was passiert ist... Am Samstag hat meine einzige Bankkarte den Geist aufgegeben, dadurch das ich in Takapuna war, hab ich zuvor schon viel zu viel Geld ausgegeben und jetzt hab ich kaum noch Geld.
Dann hab ich mal mit meinen Eltern geskypet, weil mir mein Gastvater das erlaubt hat, wenns nicht zu oft oder zu lange ist, kommt nach dem Skype-Gespräch meine Gastmutter und erklärt mir, ich darf das Internet nur noch für meine Messenger nutzen. Nachdem ich ihr erklärt hab, das ich nur geskypet hab weil meine Bankkarte kaputt ist, meinte sie das das eigentlich nicht möglich sein kann und ich in der Bank nachfragen soll. Gesagt, getan. Was kam raus: Ich kann das Geld nur über den Automaten holen -.-
Und zuletzt verbietet mir meine Schule mit meiner favorisierten Organisation (Active Planet) die Südinseltour in den Aprilferien zu machen, weil sie mit denen nicht kooperieren.

Aber jetzt mal zu der postiven Seite:

-Ich versteh mich mit meinen Gastschwestern gut :)

-Ich darf die Südinseltour wahrscheinlich mit NZdirect machen :)

Wie ihr seht ist mein Leben innerhalb von 4 Tagen von wunderschön und fast perfekt zu einem schrecklichen Leben tendiert.

That's Life

See ya
♥ Sophie

Samstag, 7. Februar 2015

21. Die ersten zwei Wochen


Hallo ihr Lieben ;)



Jetzt bin ich schon seit etwas mehr als 2 Wochen in Neuseeland, was ist in der Zwischenzeit passiert?



Ich war mit meiner chilenischen Gastschwester unterwegs, gleich am ersten Tag als wir uns kennen gelernt haben, das fand ich so süß von ihr ^^ Einige Tage später habe ich mich mit Carlotta  und Flavia in Takapuna getroffen, es war ein richtig schöner Tag, danke dafür, vor allem weil ich an dem Tag das erste Mal Heimweh hatte. Mit meiner Gastfamilie verstehe ich mich sehr gut und mein Englisch wird auch von Tag zu Tag besser ;D



Und die Schule hat angefangen… und darum geht’s jetzt :D



So groooß
Angefangen hat sie am Montag, um 8.45 Uhr als wir, die Internationals, uns vor der Schule am Fahnenmast getroffen haben. Dann wurden wir alle ins Auditorium geholt, wo wir alle begrüßt wurden. Danach ging's weiter zum ESOL-Test, die deutschsprachigen Schüler und die Muttersprachler mussten ihn nicht machen, was ich sehr gut finde :D In der Zeit haben wir einen Film geschaut und ich hab mein Stundenplan bekommen. Später kamen die Internationals dazu, die schon seit Juli da sind. Mit ihnen hab ich eine Tour zu den wichtigsten Orten auf dem Schulgelände gemacht. Zurück im Auditorium haben wir ein paar Geschenke bekommen (Sonnencreme, Frisbee, Trinkflasche) ;D
Geschenke *-*
Am Dienstag hat der Tag mit einer Maori-Begrüßung begonnen. Es war sehr interessant, aber auch ungewohnt, vor allem weil ich die Sprache nicht verstanden habe (Maori <3 ). Danach wurden uns die Schulregeln erklärt und wie wir uns zu kleiden haben (find ich nicht wirklich schlimm, da ich keine Ringe und Armbänder trage). Danach wurden wir in Gruppen eingeteilt. In diesen Gruppen haben wir dann Hausaufgabenhefte, Informationen über die Schule und über Auckland und noch viel mehr bekommen... Nach einer kurzen Pause haben wir Vorträge über Sport an der Schule, Musik  in der Schule und die Bibliothek gehört. Danach gabs als Lunch Fish & Chips, es hat sehr gut geschmeckt. Zuletzt haben wir uns noch einen Vortrag über Sicherheit im Meer gehört.
Richtig Unterricht hatten wir zum ersten mal am Mittwoch und ich muss sagen das alle Lehrer sehr nett sind, am gleichen Tag hab ich auch meine Schuluniform gekauft. Und ich hab mich das erste mal verlaufen... 
Am Donnerstag hab ich dann mein restliches Schulzeug gekauft, außerdem war dann die erste Schulwoche vorbei, da am Freitag Waitangi Day war. Für alle die es interessiert ist hier ein Link. Leider konnte ich nicht viel machen, da es mal wieder 4 Jahreszeiten an einem Tag gab. Dafür war ich mit meiner Gastmutter in der größten Mall in Neuseeland: Westfield Albany. Dort haben wir wunderschöne *Achtung Ironie* Schuhe für die Schule gekauft, wenigstens waren sie runtergesenkt :D Heute ist Samstag und war ich in Takapuna, dort ist es richtig schön und man kann auch total gut einkaufen, nur meistens ist es halt ziemlich teuer ;)

Und für alle die es interessiert, dies sind meine Fächer:
Maori Yr. 9
Geography Yr. 12
English Yr. 12
French Yr. 12
International Tourism Yr. 12 
Digital Photography (DIP) Yr. 13 

Edit 16.02.: Ich habe von Maori Yr. 9 zu Textiles Yr. 12 gewechselt

See ya 
♥ Sophie