Sonntag, 28. Juni 2015

42. 5 Monate Neuseeland

Hallo ihr Lieben :)

Nun bin ich also schon seit mehr als 5 Monaten hier. Es ist einfach so unreal, dass ich meine Freunde und Familie das letzte mal vor 5 Monaten persönlich gesehen habe. Und in weniger als 2 Wochen sehe ich sie wieder. Ich habe nur noch 12 Tage in Neuseeland, das ist gar nichts... so viel hatte ich vor, vieles hab ich auch erreicht, einiges noch immer nicht. Einen weiteren Punkt konnte ich nun auf meiner Liste abhaken: das Rugbyspiel. Es haben gespielt Rangitoto College vs. Westlake Boys. Leider hat Rangitoto College verloren :( Ich weiß es ist nicht so professionell wie z.B.: bei den All Blacks, aber ich fand es schon cool, auch wenns manchmal ziemlich langweilig war.

In 13 Tagen bin ich wieder zuhause, ich freue mich schon, aber werde bestimmt auch traurig sein, Neuseeland wieder hinter mir zu lassen, denn Neuseeland und all die Menschen haben mich verändert. Wie sehr mich Neuseeland verändert hat, weiß ich nicht, aber ich denke schon etwas. Wir werdens ja sehen :P

Und wisst ihr was so schön an einem Auslandsaufenthalt ist? Das man Freunde aus der ganzen Welt hat und außerdem wurde in mir die Lust zu reisen ausgelöst. Ich will unbedingt nach Südamerika und meine Freunde dort besuchen :D diese Reise steht schon lange fest auf meiner To-Do-Liste.Wahrscheinlich werde ich aber erst nach meinem Abi, also frühestens 2017 nach Südamerika reisen können. Naja, hab ich wenigstens mehr Zeit um Geld zu sparen, denn ich will ja schließlich auch ganz viel sehen, wenn ich schon mal unterwegs bin ;)

Oh Gott, ich bin schon wieder von Thema abgekommen ^^ Nächste Woche ist meine letzte Schulwoche und danach hab ich eine Woche Ferien, wo ich dann hoffentlich beim packen nicht verzweifeln werde :D Mit packen hab ich aber schon angefangen, ich hab schon die Sommersachen in den Koffer gepackt, denn die brauch ich frühestens in Singapur ;)

Es tut mir Leid wenn es verwirrend ist ich habe grad einfach nur meine Gedanken aufgeschrieben :)

See ya
❤ Sophie

Sonntag, 21. Juni 2015

41. Abschiede, Hobbiton und mehr

Hallo ihr Lieben :)

Nun zum ersten Thema: Diese Woche musste ich mich schon das erste mal verabschieden, pretty sad. Mittwoch fliegt dann eine Gastschwester und in zwei Wochen meine andere Gastschwester, sowie eine richtig gute Freundin. Und in weniger als 3 Wochen bin ich dran :( die Zeit vergeht mir zu schnell!

Das war allerdings nicht das Einzige was ich erlebt habe, denn am Mittwoch hatten wir in der Schule Mufti-Day (na wer hat aufgepasst und weiß noch was das ist ;D ), es war richtig schön mal nicht zu frieren :D und die Year 13 Schüler hatten Motto-Tag: Wayback Wednesday, es war schon ungewöhnlich Leute in Schlafanzug, als Dino, Marilyn Monroe oder Winnie Pooh verkleidet zu sehen :D Das Geld was dabei gesammelt wird (dafür das wir Mufti tragen durften mussten wir spenden), geht nach Kambodscha, dort reisen einige freiwillige Schüler jeden Oktober hin, um in einzelnen Dörfern bessere, stabilere und komfortablere Häuser zu bauen. Daumen hoch!

So, nun zum letzten Hauptthema, ich war letztes Wochenende in Hobbiton (und hatte die ganze Zeit keine Ahnung wovon der Guide geredet hat, ich sollte eventuell doch die Filme anschauen ^^ ). Es war richtig schön, wenn auch ziemlich windig. Wenigstens hat es nicht geregnet :D So und da ich finde das Bilder mehr sagen als Worte gibts diese jetzt auch:
Willkommen
Bilbos Haus


unechter Baum - eine der teuersten Filmrequisiten weltweit
Blick auf "the Green Dragon"





















Ich finde es echt unglaublich wie exakt man das alles geplant hat. Das jeder "Einwohner" einen Vorgarten zu seinem Beruf hat, finde ich auch sehr interessant. Es wurden auch viele spannende Fakten genannt. Im großen und ganzen war der Ausflug also empfehlenswert, Vorkenntnisse sind aber nötig :D

19 Tage in Neuseeland :o

See ya
❤ Sophie

Sonntag, 14. Juni 2015

40. Was ich vermisse und vermissen werde

Hallo ihr Lieben :)

heute hab ich mir gedacht, das ich diesen Post auch mal machen werde, wie ich ihn auf Lenes Blog gefunden habe. Zumal es ja auch in weniger als 4 Wochen nach Hause geht, kaum zu glauben wie schnell die Zeit vergeht. Es fühlt sich an als wäre ich gestern doch noch auf der Südinsel und vor 2 Stunden in Rotorua gewesen. 

10 Dinge die ich in Neuseeland vermisse:

1. Deutsches Essen (Thüringer Bratwurst & Klöse)
2. Zentralheizung und mehrfach verglaste Fenster
3. meine Freunde und Familie
4. auch mal früher Schulschluss zu haben
5. auch einige Orte zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichen zu können
6. das es nicht so hügelig wie hier ist
7. als Mufti zur Schule gehen (also keine Schuluniform)
8. Klamottenläden wie H&M und C&A
9. manchmal auch das deutsche Gesetz (das Gesetz ist teilweise lockerer)
10. Ausfall, dadurch das die Schule so riesig ist gibt es keine Ausfall wenn ein Lehrer krank ist

10 Dinge die ich in Deutschland vermissen werde:

1. Schulstart um 8.45 Uhr
2. Tourism als Schulfach, ich liebe es einfach
3. Meine Gastfamilie und Freunde (aus aller Welt)
4. die Lebensart der Kiwis (Neuseeländer)
5. das Meer und die Strände
6. Auckland, beste Stadt!
7. Kiwi Akzent
8. meine Gastschwestern, ich hab sie so lieb gewonnen, ich weiß gar nicht was ich ohne sie machen werde
9. die Freundlichkeit der Leute hier
10. das alle Läden sonntags geöffnet sind

Das wars dann auch schon wieder von mir ;)

See ya
❤ Sophie

Sonntag, 7. Juni 2015

39. Wie aus Auckland "klein London" wurde und mehr...

Hallo ihr Lieben :)

am Montag hatten wir ja frei, aufgrund von Queens Birthday. Den Tag hab ich genutzt um in die Stadt zu gehen und auf der Queens Wharf gab es über das ganze Wochenende eine Austellung zum Geburtstag der Queen (die ja im April Geburtstag hatte). Auckland hat sich richtig viel Mühe gegeben um daraus etwas besonderes zu machen und da Bilder ja mehr sagen als Worte:













Außerdem gab es auch noch eine Ausstellung zur U20- Fußball Weltmeisterschaft hier in Neuseeland, davon habe ich allerdings keine Fotos :(

Diese Woche war davon abgesehen, relativ unspektakulär. Am Dienstag gab es für den Winter untypische 22 Grad Celsius, war richtig angenehm mal nicht zu frieren. Gestern war ich dann noch in Kelly Tarlton's Sea Life. Dort kann man die Unterwasserwelt rund um Neuseeland bestaunen. Es ist schon richtig cool, wenn man dann im Tunnel auf dem Rollband steht und auf einmal ein Rochen oder ein Hai über deinen Kopf schwimmt. Jetzt gibts wieder ein paar Impressionen (allerdings ist die Qualität nicht sehr gut - Handykamera):









Das wars dann auch schon wieder von mir ;)

See ya
❤ Sophie